13. Oktober 2018

SUNFLOWER meets my SUNSHINE und ANTWORTEN!


Weil genau diese Stimmung auf den Bildern mir viel zu kurz kommt, habe ich kurz mal die Reisleine gezogen.

Wobei der starke Wind auf den Bildern in der Tat meinem Durcheinander im Kopf sehr nahe kommt ;o))

Die letzten Wochen waren für mich einfach nicht mehr zu stemmen.... ich bin ein Mensch, der sehr lange durchhält und immer wieder den Fehler macht, an seine Reserven zu gehen - Einfach weil das Leben so viel Schönes bietet und ich so unglaublich viele Interessen habe, die gelebt werden wollen.

Manchmal kann ich dann aber nicht mehr unterscheiden zwischen GUT & NICHT WICHTIG und muss begreifen, dass auch mein Tag nur 24 Stunden hat. Was ich echt bedauerlich finde!!!!

So habe ich mich jetzt fokussiert mit dem Ergebnis DAS MACHE ICH ÖFTER: PAUSEN!!!

Allerdings ist es natürlich bei mir zwangsläufig im Herbst & Winter beruflich viel ruhiger und so freue ich mich total auf die vor mir liegende Zeit - so wie ich mich auch im März wieder auf den Trubel in meinem Job mit Beginn der Golfsaison freue ;o)

Heute hatte ich das letzte große Turnier mit fast 80 Teilnehmern und es lief extrem entspannt und ruhig, fröhlich und vor allem SONNIG! Bei 26 Grad konnte der Tag ja nur schön werden!

Ich möchte mich bei euch allen hier auf dem Blog, bei Instagram und Facebook für eure Geduld mit mir bedanken.
So viele Menschen haben sich Sorgen gemacht, weil ich plötzlich abgetaucht bin und ich sage euch: ES TAT GUUUUUT!

Ich wollte es nicht ankündigen, als es sich als eine von mehreren Lösungen abzeichnete, weil es einfach so nach Drama geklungen hätte - das war es zum Teil FÜR MICH aber eben nicht für euch.

Die nächsten Wochen werde ich nutzen, um Lösungen für ein paar meiner Probleme zu finden und endlich so manches Vorhaben in die Tat umzusetzen.

Für MICH!

Denn nur wenn ich glücklich und zufrieden bin, kann ich auch mein Umfeld erfreuen mit meiner Fröhlichkeit, meiner Kreativität und meiner Liebe.















maria & lilli





8. Oktober 2018

Ein bisschen FRÜHHERBST mit Sahne ;o))

Oh der ist aber köstlich!!!!







Pfirsichtörtchen

SO geht der Teig:

150 g Dinkelmehl Typ 630
120 g gemahlene Mandeln
  50 g Zucker
   3 TL Abrieb einer Bio Zitrone
   1 Prise Salz
125 g Butter. kalt
    2 EL eiskaltes Wasser
    1 Ei

Mehl, Mandeln, Zucker, Zitronenabrieb und Salz mischen.
Butter, Wasser und Ei hinzufügen und schnell verkneten. In Folie wickeln und mindestens 1 Stunde im Kühlschrank lagern.
Backofen auf 200 Grad vorheizen - Ober-und Unterhitze.
Eine Tarteform in groß oder mehrere kleine Tarteformen ausbuttern.
Teig aus dem Kühlschrank nehmen, auf einer bemehlten Fläche ausrollen und in die Formen verteilen - das geht bei den kleinen Forme gut, in dem man ein ganz großes Glas zum Ausstechen nimmt.
Rand bitte hochziehen mit einem bisschen Teig als Wurst gerollt.


SO geht die Füllung:

250 g Magerquark 
  50 g Zucker   
    1    Ei   
    5 EL Pfirsichlikör
       etwas Vanillezucker

Alles glatt rühren und auf dem Teig verteilen - bei mir war das allerdings bei den kleinen Formen zuviel Quarkmasse.

Nun nur noch ca 3 bis 5 reife Pfirsiche waschen und in Spalten schneiden und auf dem Teig verteilen.

Ca . 20 - 30 Minuten auf der mittleren Schiene backen, wenn ihr kleine Formen habt.

Bei einer großen Form 30 bis 40 Minuten backen.

Etwas abkühlen lassen und mit Zimtzucker bestreuen.

Halbfest geschlagene Sahne dazu  und genießen!!!


maria & lilli

2. Oktober 2018

Absoluter Liebling im Schrank ALTROSA

ALTROSA ist ein Begriff, den ich so überhaupt nicht mag!

Gibt es eine andere Bezeichnung für die Farbe - die nicht so nach alter Oma klingt?

Der Pulli ist total schnell fertig und das mit einem Garn, dass man gar nicht mehr weglegen will - es ist total stabil und nicht fledderig.... die Knitting Ladies unter euch wissen jetzt genau, WAS ich meine!

Ich habe mir direkt noch mal die Wolle in GRAU gekauft und stricke ihn nochmal ;o))





















   
  
maria & lilli .... deren 2 größte Wünsche zum Geburtstag in Erfüllung gegangen sind: ein eigenes Stricknadelset in einer Schatulle mit auswechselbaren Nadeln & der BIG Buntstifte-Kasten von Faber - Castell aus Holz !
Geschmack und Sinn für Qualität hat sie!

28. September 2018

Easy Peasy Garten Idee

Wollt ihr eine easy peasy Idee für einen pflegeleichten Garten?


Mein Mann und ich sind so gar keine Gärtner. Nicht, dass wir es nicht können - wir machen es einfach nicht gerne!

Was habe ich schon alles ausprobiert.... Mantras, Musik, Vorlesen vom Kind... mich macht es nicht glücklich.

Mit Kind (und früher auch Hund) einen Garten zu haben ist der größte Luxus und trotzdem freuen wir uns auf eine irgendwann anstehende Dachterasse.
10 Pötte, Esstisch, Chillecke - fertig!

Wir haben hier einen Gärtner, der den Rasen und die Hecken schneidet - das ist praktischerweise mit in der Miete enthalten. So bleiben uns nur die 2 Beete rechts und links von der Terrasse.

Das rechte Beet ist voller Hortensien, Buxbaum und Lavendel.

Das linke Beet WAR voller Kräuter, die so massiv gewachsen und verholzt waren, dass wir jetzt kurzerhand alles raus geworfen haben und dann eine super Idee hatten - inspiriert durch unsere Frankreich Reise.
Dort standen nämlich in so vielen Städten und Dörfern rieisge Blumentöpfe - zumeist in Knallpink, Flieder, Beerentöne überall - was bei uns nicht ins Farbkonzept passte.

Gefunden haben wir im Netz Töpfe für 200 bis 500 € pro Stück.
Im Gartencenter unseres Vertrauens gab es dann die perfekten Töpfe für 49 € - leider im falschen Grau!
So haben wir noch Buntlack und eine Farbrolle gekauft und losgestrichen - was aber super viel Spaß gemacht hat, weil die Farbe mit dem ersten Anstrich deckte, nach ein par Stunden schon trocken war und ich mit dem Pinsel in der Hand dann noch das ein oder andere angemalert habe.
Gib mir Farbe und nix ist mehr sicher...

Die Folgekosten waren dann allerdings: " Schatz das Gartenhaus und das Tor passen jetzt aber auch nicht mehr so gut ins Farbkonzept - kannst du das bitte man eben umstreichen?"

Für den Herbst und Winter haben wir jetzt eine preiswerte und hübsche Lösung der Bepflanzung mit Heide und Stacheldraht in 2 Pötten.
Die anderen beiden Pötte haben einfach nur Lilli´s gesammelten Stöcke bekommen.

Ich schau da sooo gerne hin!


Kunststoffpötte in echt groß wählen!
Buntlack in der passenden Farbe im Baumarkt kaufen plus einer Rolle!
Bei Pausen zwischen dem Anmalern die Rolle eng in Haushaltsfolie einwickeln oder direkt mehrere Rollen kaufen - wir haben Farbe genommen, die nicht auf Wasserbasis war.


Den Boden begradigen, Unkrautfolie auflegen und mit Pinienrinde dick abdecken. 



In die Töpfe mehrere Löcher bohren, dicke große Steine reinlegen, mit Blähton auffüllen bis zur Hälfte und dann Pflanzerde rein. Pflanzen oder Stöcke rein stecken - bei den Stöcken haben wir mit Sand aufgefüllt - und die Töpfe fürs Foto bitte gerader stellen, als ich das gemacht habe ;o))













 maria & lilli




23. September 2018

Bilder des NOCH - Sommers!



Ohne viel Worte weil einfach nur schön!







 






P.S.: Ich würde da niemals barfuß herlaufen können ;o((
Das Kind ist an den Füßen emotionslos....

P.S.S. Der spontane Fotograf war diesmal der Papi.... als er Lilli von der Omi abholte fuhren die 2 an dem Feld vorbei.... ich habe mich so gefreut über die Fotos!

maria & lilli