26. Mai 2010


Ein witziger und sehr westfälischer Golfkrimi!

Wir haben ihn geschenkt bekommen.....vom Autor persönlich - natürlich mit Widmung!

Die nächsten Sonnenstunden werde ich damit auf der Liege verbringen und bin schon sehr gespannt!


Zum Inhalt:

Ein Richter des Oberlandesgerichtes Hamm liegt frühmorgens tot auf dem regennassen Abschlag der Bahn 14 des Golfclubs Stahlberg im westfälischen Lippetal. Es sieht ganz danach aus, als wenn er von einem verirrten Golfball höchst unglücklich am Kopf getroffen worden ist.


Kommissar Buschkamp, fast so etwas wie ein "westfälischer Colombo" in den besten Jahren, wobei er vermutlich Colombo für eine gut angezogene "alte Quasselstrippe" halten würde, ist jedoch ganz schnell ganz anderer Ansicht. Sein einziges Problem: So ziemlich jeder im diesem ungewöhnlichen Golfclub ist irgendwie verdächtig.


Ein paar Stimmen:

"Sie kennen diesen Kommissar Buschkamp noch nicht? Das muss sich ändern! - Dieser Krimi ist ein westfälischer Lesespaß, nicht nur für Golfer." (Heinz Gerhards, Präsident des Golfclubs Stahlberg)

"Heinz Harling ist Sportsmann, der in vielen Gattungen zu Hause ist: segeln, golfen und - nein: natürlich nicht morden, sondern schreiben, und zwar mörderisch spannend. In "Golfmord" spielt er mit westfälischen Eigenheiten - menschlichen ebenso wie landschaftlichen. Trotzdem ist es kein Heimatroman geworden."(Gisbert Sander, Westfälischer Anzeiger, Hamm)

"Erfrischend geschrieben und sehr spannend. Toll, dass der Erlös dieses Buches dazu beiträgt, das Interesse junger Menschen für Selbstständigkeit und Unternehmertum zu fördern." (Marie-Christine Ostermann, Fa. Rullko, Hamm)

Der Autor bewohnt mit seiner Familie einen ehemaligen Bauernhof im west­fälischen Hamm. Bereits wenige Tage nach der Geburt begann er intensiv damit, sich mit den ihn umgebenden Spezies der gemeinen Westfalen und ihren schrulligen Eigenheiten zu beschäftigen. Hin- und hergeworfen zwischen Faszination und blankem Erstaunen musste er nach über 50 Jahren intensiven Forschens über­rascht feststellen: Er ist selber einer von ihnen."Golfmord" ist nach dem Segel- und Wirtschaftskrimi "Wendezeit" sein zweiter, sportlich geprägter Roman. Frönt er doch seit Jahren zwar regelmäßig, aber mit gewisser respektloser Distanz seinem erklärten "Sekundärhobby Golf", was diesem humorvollen Buch sicher anzumerken ist.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen