16. Februar 2017

Wenn man so aus der Bahn geworfen ist....

Man geht abends nach einem schönen Turniertag ins Bett, schläft friedlich durch bis zum nächsten Morgen, geht warumauchimmertotalschlapp unter die Dusche und denkt, man bricht jeden Moment zusammen.

Abtrocknen mit letzter Kraft und wieder ins Bett.

Dem Ehemann noch zurufen, dass er bitte für die nächsten 2 Tage ALLE Termine absagen soll.

Und dann liegt man 12 Tage - 8 davon in der Klinik - dann weiß man, es ist die echte Grippe.

Ich war so froh, als ich in der Klinik war!!!!! Unvorstellbar!!!

Ich konnte weder Fernsehen noch Lesen - nur Stricken ging nach ein paar Tagen, als endlich die Infusionsnadeln gezogen worden waren. Immer mal ein Stündchen Stricken.

Und heute - Tag 14 - bin ich immer noch schlapp!

Immerhin habe ich das Ganze nur mit Cistus & Aloe so weit in den Griff bekommen.

Alternativen hat man auch nicht.

Wolltuch mit Lederfransen - ein dickes DANKESCHÖN an meine Nählehrerin Christiane, die mir die Fransen an die Schals genäht hat - ich wäre an der Stelle verzweifelt!!!!


















maria & lilli

1 Kommentar:

  1. Oh, das hört sich aber nicht schön an. Gut dass du es überstanden hast!!!!!! Pass weithin auf Dich/Euch auf und bleibt/werdet gesund. Alles Liebe für Euch Tina aus B.

    AntwortenLöschen