8. Januar 2018

Haustausch No 4 - Die schöne Schweiz

SCHWEIZ du meine neue Liebe!

Was für ein schönes Land!
Was für höfliche Menschen!
Was für eine schöne Architektur!
Was für eine tolle Lebensmittelqualität!
Was für göttliche Schokolade ;o))


Zu unserem 4. Haustausch sind wir diesmal für 9 Tage in die Schweiz aufgebrochen.
Ich kannte die Schweiz bisher nur durch die Durchfahrt nach Italien und war happy, dass wir eine so nette Familie - und das recht spontan - für den Haustausch gefunden haben!

Luzern war unser Wohnsitz und von dort haben wir viel unternommen und auch ebensoviel gefaulenzt.

Das Thema Haustausch ist mir mittlerweile eine Herzensangelegenheit - ich liebe es so sehr, weil man SOFORT dieses ZUHAUSE Gefühl hat!
Kein Hotelzimmer, wo man um Wolldecke und Wärmflasche bitten muss.
Frühstück im Schlafanzug.
Manchmal Haustiere, um die es Freude macht sich zu kümmern - wir hatten bereits Katzen und Hasen.
In der Küche brutzeln, in Bücherregalen Bibliothek spielen.
Kinderzimmer entdecken ist für Kinder grandios!
Immer nette Nachbarn zum Quätschchen und für Fragen.
Autotausch, wenn man mag.
Fahrräder und Roller sind oftmals vorhanden.
Natürlich ist es auch immer irgendwie spannend und man kommt mit dem Backofen oder den 14 Fernbedienungen für den Fernseher nicht klar - aber dank Whatts App ist das alles schnell gelöst.

All unsere Freunde finden UNSEREN Haustausch grandios - KEINER würde es machen!

Im letzten Jahr wurde vom REISEREPORTER ein Interview mit mir zum Thema Haustausch geführt. Ihr könnt es hier nachlesen *KLICK*


Ein paar Tipps für Luzern und Umgebung :


LUZERN:

1. Vierwaldstätter See:
Herrlich um mit dem Boot 2 Stunden herum zu fahren. Eingemuckelt zwischen den Bergen fühlt man sich herrlich geborgen - wir haben das MITTAGSSCHIFF gebucht - da kann man dann auch direkt 2 Stunden lang ein schönes 3 Gang-Menü genießen!

Auch herrlich ist es, einfach mal spazieren zu gehen - der See läd dazu ein, die Seele baumeln zu lassen!
Wir hatten teilweise 17 Grad und haben mit baumelnden Beinen am Ufer gesessen.

2. Die Innenstadt lockt mit tollen Cafés, unzähligen Restaurants und wirklich verlockenden Geschäften.
Prächtige - nostalgische Hotelpaläste aus der Belle Èpoque und das moderne Kultur- und Kongresszentrum verbinden sich homogen. Nichts stört.
Die 650 Jahre alte Kapellbrücke muss man einmal überschreiten und das Kunstmuseum besuchen.

3. In dem Verkehrshaus kann man einen ganzen Tag verbringen und es ist nicht nur für Kinder interessant! Man erfährt dort viel über Fahrzeuge und Schifffahrt, Luft-und Raumfahrt besucht das Planetarium, die Media World, schaut grandiose 3 D Filme über unsere Natur auf der größten Leinwand der Schweiz und richtig klasse fanden wir die Fahrt durch das SWISS Chocolate Adventure - wo man alles über die Entstehung von Schokolade erfährt und naschen kann! Da duftet auch alles total köstlich nach Schokolade....


4. Der Dreilindenpark ist direkt 5 Minuten von unserem Haus entfernt gewesen und wir haben ihn geliebt! Dort ist Lilli in den Bäumen geklettert, hat mit ihren Puppen Sektfrühstück an Neujahr gemacht, sich wie eine Prinzessin gefühlt und man konnte von dieser Schönheit der Bäume, dem atemberaubenden Blick auf Luzern, den See und die Alpen nicht genug bekommen.
Die dort ansässige Musikschule ist wie eine Burg und man hat den Klängen durch den ganzen Park lauschen können.

UMGEBUNG:

1. Zürich - unglaublich beeindruckend in vielerlei Hinsicht und ab sofort auf meiner Liste der Lieblingsstädte! So lebendig, fröhlich und trotzdem vornehm und schick! Hier hat nie ein Krieg Spuren hinterlassen und das unterscheidet diese Stadt von vielen anderen großen Städten.
Crazy Mode, alte prächtige Gebäude, tolle Restaurants ( Brasserie Schiller!!!! Hummernudeln und Mousse au chocolat... Gänseleber auf zweierlei Art....)
Natürlich geht man zu Sprüngli Schokolade kaufen, man stöbert im großen Kaufhaus GLOBUS - was bei mir sogar die Galeries Lafayette schlägt.
Alle Labels sind mit eigenen Shops in prächtigen Bauten vertreten und nebenbei hat man auch noch einen kleinen Teil des Zürich Sees mitten in der Stadt.

2. Bern, Basel, Lausanne, Winterthur, Konstanz, St. Gallen ist alles schnell zu erreichen.

Aber auch nach Italien ist es nicht weit und Como, Locarno, Bergamo und Mailand sind alles Städte, die ich sehr liebe und zu meiner Inneneinrichtungszeit gerne besucht habe, um Messen und Hersteller zu besuchen.


3. Das VITRA Design Museum in Weil am Rhein ist nur 1 Autostunde entfernt und man benötigt dort eigentlich einen ganzen Tag, so toll sind die Museen, Ausstellungen und der Shop ( Platz im Auto einplanen).
Für die zahlreichen Kinder gab es dort eine Schnitzeljagd nach Elefanten und deren Buchstaben und wir waren wirklich beschäftigt, das Lösungswort zu bekommen.
Das Restaurant hat nette Speisen und so nach 9 Tagen Schweiz findet man ALLES plötzlich extrem günstig ;o))

4. Straßburg
Auf dem Rückweg liegt für uns Strassburg quasi auf der Strecke und da ich viele Jahre dort nicht mehr war, sind wir am späten Nachmittag dort noch ein bisschen herum gebummelt, haben Baguette gekauft und ein bisschen französische Lebenslust genossen.


Noch kurz zu den Preisen in der Schweiz:

Wir wurden von allen Ecken vor den hohen Preisen in der Schweiz gewarnt und in der Tat ist das Leben dort zum Teil sehr teuer - allerdings verdienen die Einwohner auch deutlich mehr Geld als wir und so relativiert sich das Meiste.
Allerdings haben wir 2 x wirklich schwer geschluckt - das 1. Mal als die Zugfahrt nach Zürich ( wir sprechen über 50 Minuten pro Strecke) zusammen 110 € kosten sollte und bei 2. Mal, als wir in Zürich bei Sprüngli grandiosen Kirschen in Weinbrand mit Schokoladenumhüllung bezahlten.... für eine kleine Handvoll Kirschen waren das 35 €. Frank schmeckten sie direkt  nicht mehr.....mir schon!
Aber das ist in der Tat schon ein Wort zum Sonntag.
Wenn man essen geht zahlt man für Vorspeisen so zwischen 20 und 30 € und für Hauptgerichte 30 bis 60 €. Allerdings ist die Qualität der Lebensmittel und deren Zubereitung schon sehr hoch!

Die Schweizer sind unglaublich höflich und zurückhaltend allerdings haben sie einen grandiosen Humor und wir waren über diese Mischung mehrmals ganz erstaunt.
Der Humor ist uns wirklich immer wieder aufgefallen und machte uns das Land noch sympathischer!

Wir kommen wieder!!!!!!!!!!!

Falls ihr noch die Reiseberichte von unseren Haustausch Erfahrungen lesen wollt:

 21. Dezember 2015: *KLICK*

19. April 2016 : *KLICK*


Und noch 2 Buchtips:
Marco Polo SCHWEIZ eine komplett neue Auflage von 2017
111 Orte in Luzern und rund um den Vierwaldstättersee, die man gesehen haben muss

Sehr zu empfehlen!






 

 






 


 

 


 


 


 

 






































































maria & lilli

Keine Kommentare: