26. Februar 2018

Ich bin schön!

Vor sehr vielen Jahren war ich regelmässig mit meinem Mann in Hamburg.

Wir mieteten dort eine Wohnung als kleines Liebesnest und liebten uns und diese wunderschöne Stadt.

Als die Restaurantkette VAPIANO die ersten Restaurants eröffnete, bat mich mein Mann, von dem dortigen Waschraum zurück kommend, ich möge mal bitte sofort in die Herrentoilette gehen.

OHA!

Ich versicherte mich, keinen Mann dort zu überraschen und war wirklich begeistert: Man(n) pinkelte gegen mit Glas verkleidete Birkenstämme und in einer Rinne aus Edelstahl lagen Grapefruitscheiben.

Da kommt Man(n) ja mal wirklich auf seine Kosten - Waldfeeling für das TIER IM MANNE :o))

Sofort bin ich bei den Damen mal gucken gegangen und war nicht weniger begeistert:
Alle Wänden, Decken und ich glaube sogar der Boden - waren verspiegelt und überall war der Text:

ICH BIN SCHÖN in allen Sprachen der Welt auf die Spiegel geklebt.

Grandios! 60 Minuten auf dem stillen Örtchen und zack: Therapiestunde gespart!

Als wir vor 2 Jahren in Hamburg waren und in einem unserer Lieblingsrestaurant essen waren, kam Lilli aus den Waschräumen und sagte mit sehr lauter Begeisterung quer durchs Lokal:

" Mama die Toilette ist soooo schön - da will ich einziehen!"

Meine Hamburg Tipps sind immer noch ganz viel angeklickt von meinen Lesern, daher hier nochmal die Links dazu:

Hamburg Liebe Teil 1: *klick*

Hamburg Liebe Teil 2: *klick*

Jetzt haben wir auch endlich Lilli´s Badezimmer aufgehübscht   - da wir zur Miete wohnen ist unsere Lust auf finanziellen Einsatz begrenzt aber trotzdem hat sie einen neuen Boden bekommen, einen Waschtisch statt nur so ein blödes Becken und wir haben ihr ein Mäuerchen gemauert.

Sie findet es toll! Hauptsache!!!

Und JA - der aufmerksame Bildbetrachter sieht: Wir hatten noch silberne Wandfarbe übrig ;o)

Nun ist die Pubertät für uns eine ganz neue Epoche und die Zeit, die Lilli im Badezimmer verbringt schon deutlich länger, als noch vor ein paar Monaten.
Zudem ist es nun auch immer mal so, dass sie so superkritisch mit sich ins Gericht geht, dass es mir das Herz zerreißt....... wie erklärt man einer 10jährigen SCHÖNHEIT.

Findet ihr euch schön?

Ich mache da nicht viel Geschiss drum, weil man doch sowieso nur ein paar kleine Stellschrauben zur Verfügung hat und ich mit meinem Körper kein Geld verdienen muss....

Die Haare brauchen einen guten Schnitt und evtl. Farbe ( denkt mal an meine blonden 7 Wochen ;o))

Die Haut sollte gepflegt sein, damit man sich in ihr Wohl fühlt.
Die Ernährung sorgt nicht nur für das Gefühl satt zu sein sondern auch für ein gute Hautbild und die gute Laune - viele Menschen unterschätzen den Einfluss von Lebensmitteln auf die Psyche!

Make-Up ist bei mir immer ein Basic und ich verändere es nie.
Mein Gesicht benötigt immer gut nachgezogenen Augenbrauen. Weil ich durch eine Verletzung über dem linken Auge dort fast keine Haare mehr habe, habe ich mir die Brauen tätowieren lassen. Damit spare ich täglich 3 Minten im Bad ;o))

Meine Höcker auf der Nase fand ich in meiner Pubertät lebensbedrohlich scheußlich. Ich wollte es mir operieren lassen aber meine Eltern haben es mir nicht erlaubt und nach der Pubertät war es mir nicht mehr wichtig.

Richtig toll weiße Zähne hätte ich noch schön gefunden - hat aber leider unsere ganze Familie nicht und den Aufwand das zu ändern, hat mein Zahnarzt abgelehnt. Also auch durch das Thema mit dem Zahnpasta-Lächeln.

Das Gewicht ist auch noch eine Stellschraube für Attraktivität - ich mag (fast) keine dürren Frauen, weil sie schnell zickig aussehen und richtig starkes Übergewicht mag ich auch nicht, weil ich das als Strafe für den Körper ansehe und nicht verstehen kann, wie man das zulassen kann. Unbeweglich und ungesund verbinde ich damit.
Damit meine ich KEINE Menschen in meinem Bekannten - und Freundeskreis :o) Nicht, dass ihr denkt bei 10 Kilo zuviel auf der Waage finde ich euch unattraktiv!!!! Selbst bei 30 Kilo nicht!

Rauchen finde ich auch unattraktiv. Zudem man es den Menschen ansieht. Wobei ich meine 3 bis 5 Zigaretten pro Woche super gerne und mit viel Genuss gequalmt habe. Leider zeigt mir mein Körper bei jeder einzelnen Zigarette, dass er das nicht will und nun habe ich es ganz sein gelassen.

Nun wird man mit jedem Lebensjahr körperlich wrackiger ABER ich finde die geistige Entwicklung dagegen so genial, dass ich nicht mehr auch nur 1 Jahr jünger sein möchte.
Meine täglich dazugewonnen Lässigkeit ist mein höchstes Gut!
Durch meine Insulinpumpe & mein Messgerät im Oberarm bin ich etwas auffällig im Sommer, aber auch das hat mich noch nie gestört, weil ich es im Alltag als so sehr hilfreich empfinde.
Es stellt sich auch nie die Frage WARUM GERADE ICH.... wer hat denn nichts? Jeder hat doch seine Pakete zu tragen und ich baue damit Muskeln auf ;o))

Füße sind auch noch so eine Sache. Ich kenne keine schönen Füße. Außer Babyfüße!!!
Aber richtig gruselig sind im Sommer diese Trillionen von ungepflegten Füßen - schön müssen sie ja nun in der Tat für nix sein aber bitte gepflegt!!!



Meine Outfits sind immer ähnlich. Ich weiß, was geht und fühle mich sonst schnell unwohl und verkleidet, daher mache ich wenig Experimente.

Am schönsten ist doch sowieso nur der Mensch, der lächelnd und positiv durchs Leben geht.
Ich kann in wirklich jedem Menschen etwas besonders SCHÖNES entdecken und es gibt auch keinen Typ Mann auf den ich stehe.
Die Männer an meiner Seite passten bisher in kein Beuteschema und das finde ich gut so!

Allerdings finde ich, es gibt wirklich wenig hübsche Babys. Lilli war definitiv keins!
Wie auch, wenn man 12 Monate damit beschäftigt ist herumzubrüllen.....

Schönheit kann sich erst mit Charakter & Alter entwickeln. Mittlerweile finde ich ihre rotblonden Haare und ihre richtig spezielle Art so cool!
Sie ist immer gut drauf und sehr, sehr fröhlich. DAS ist SCHÖNHEIT!

Und wißt ihr, was ich bei Menschen noch als richtig SCHÖN empfinde:

VERLIEBTHEIT & SCHWANGERSCHAFT

Leider nicht als Dauerzustand möglich.



 

 




















maria & lilli




Keine Kommentare: