23. April 2018

55 !

                                    * enthält Werbung für mein LR Business

Mein Mann hat sich heute einen großen Wunsch erfüllt!
 
Er hat 2 wirklich großartige Menschen zu uns eingeladen, die sowieso schon seit ewigen Zeiten zu uns kommen wollten.

Heute hat es dann endlich gepasst und so haben wir direkt den 55. Geburtstag meines Mannes gebührend gefeiert.

Zuerst ging es heute früh nach Waltrop, um bei Hohoffs TITTCHEN ( - ja die heißen wirklich so) zu kaufen - das sind diese göttlichen kleinen Törtchen, von denen man 3 Stück verputzen muss, weil man sich nicht entscheiden kann, welches am besten schmeckt!

Dort haben wir dann ein kleines Frühstück in trauter Zweisamkeit genossen.

Zum Mittag kamen dann Linda & Alexander - wirkliche Sterne am LR Himmel!!!

In nur 2 Jahren haben sie UNVORSTELLBAR viel auf die Beine gestellt - Business mit Baby sozusagen - wir ziehen den Hut vor Ihrer Leistung, ihrem Charme, ihrem Teamgeist, ihrer Natürlichkeit und Fröhlichkeit.

Die Stunden sind verflogen und wir haben es genossen VON DER JUNGEN GENERATION lernen zu dürfen!

Wir freuen uns auf unser nächstes Date mit Kind und Kegel und Grill an......

Könnt ihr euch vorstellen, einen Job zu machen, wo ihr selber bestimmt, WANN  ihr WAS und WIEVIEL macht?
Wo ihr nach LEISTUNG belohnt werdet?
Wo ihr keinen Menschen habt, der euch rein redet und für und über euch bestimmt?
Mit Produkten, die euch und allen Menschen um euch herum gut tun..... mit einem Businessplan, der euch nach 4 Wochen einen Mercedes oder einen GTI oder oder oder fahren lässt?
Mit Reisen, die wir immer in vollen Zügen genießen.... Partys, die den Namen PARTY wirklich verdienen.... mit Teamgeist und Esprit.

Ich war der größte Zweifler überhaupt, weil ich mich mit dem Networkmarketing nicht ausgekannt habe! Weil ich nicht dachte, dass das zu mir passt, weil ich mir das alles nicht vorstellen konnte.

2 Jahre später bin ich sehr, sehr glücklich, diese Chance bekommen zu haben!!!

Schreibt mir, wenn ihr mehr erfahren mögt!

Wir treffen uns, wir telefonieren, wir schreiben uns! Unverbindlich !

Wer nicht wagt, der niemals gewinnt! Wir haben auf ganzer Linie gewonnen!








 









 







 

 


maria & lilli

8. April 2018

1. Quick Tipp für Leib & Seele : Zeitmanagement

Nun geht es los: Immer mal kurze BLOG - BEITRÄGE zu allem, was in allererster Linie MIR gut tut aber vielleicht erreiche ich einen wunden Punkt bei euch und kann euch dafür begeistern, das Ein oder Andere für euch selber umzusetzen.

Heute das 1. und für mich EIGENTLICHE Thema:

Z E I T M A N A G E M E N T

Auch wenn ihr immer alle denkt, dass mein Tag aus mehr als 24 Stunden besteht:

TUT ER NICHT - und das ist mein Thema..... seit vielen Jahren quäle ich mich mit diesem Thema, nur weil ich es nicht hinbekomme, früher aufzustehen!

Da mein Tag tagsüber nicht mehr wirklich zu straffen ist progammtechnisch, bliebt mir nur der frühe Morgen.

Vielleicht ist es bei euch der Vormittag oder der Abend, den ihr für euch optimieren könnt?
Vielleicht habt ihr gar kein Zeitproblem? Dann sage ich HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!
Vielleicht habt ihr sogar Langeweile? Dann sage ich IHR TUT MIR LEID!

Ich meine nicht, dass ihr euch Zeit freischaufeln sollt, um die Bügelwäsche wegzubügeln!

Ich möchte, dass ihr Zeit F Ü R   E U CH  habt! Jeden Tag ein bisschen!

Ich stehe jetzt immer um 6 Uhr auf und wecke Lilli um 7 Uhr, wenn sie wieder Schule hat - sonst kann sie immer so lange schlafen wie sie mag.

Bisher habe ich um 7:00 Uhr mein Handy angemacht und mal locker ein Stündchen oder auch mehr Whatssapps beantwortet, bei Facebook und Instagram herum gestöbert und keine Lust gehabt aufzustehen. Also gegen 8.30 Uhr schon aber eben nicht eher. 

Frank steht immer ohne Wecker auf - was ich unfassbar finde! Er braucht niemals einen Wecker, auch nicht, wenn wir morgens um 3 Uhr zum Flughafen müssen. Ich brauche da eher 2 Wecker, weil ich ihn gerne auch mal im Halbschlaf einfach ausstelle.

Bis ich um 9 Uhr arbeite, habe ich also seit 1 Woche  3 Stunden Zeit für mich!

Geübt habe ich das schon in unserem Ferienhaus in Dänemark - da kam ja noch die unsinnige und ätzende Zeitumstellung dazu - ich habe es genossen, mit einer Tasse Tee morgens um 6 Uhr dem Himmel beim Hellerwerden zuzusehen  und den Schneeflocken beim Tanzen. Kein Handy, keine Musik, keine Stimmen... nur der warme Tee und meine Gedanken hatten plötzlich Raum und Platz und das Wichtige konnte ich plötzlich vom Unwichtigen unterscheiden.


Was mache ich in der Zeit, wo ich jetzt wieder daheim bin und ab morgen im Schulalltag?

Das folgt jetzt immer alle paar Tage im Quick-Tipp. Die erste Hürde ist bei mir also genommen und seitdem ich mir das fest und fett  auf meine Tagesordnung geschrieben habe, werde ich um 6 Uhr wach und bin erstaunlicherweise ausgeschlafen, fit und gut drauf.

Und ich genieße es sooooo sehr. 16 Jahre nicht geschafft - endlich morgens früh fit!

Eure Aufgabe ist es jetzt, euer eigenes Zeitmanagement zu überdenken und zu schauen, ob es Dinge gibt, für die ihr gerne mehr Zeit hättet. Nicht für den Haushalt, nicht für facebook, nicht für die Freundin - nein nur für EUCH ALLEINE - um den Fokus wirklich wieder auf euch zu lenken. Ihr spürt nach kürzester Zeit wieder deutlicher euer Bauchgefühl, ihr bekommt eure Bedürfnisse besser mit und seht klar und deutlich, welche Ziele sich wirklich auf euch beziehen und richtig sind und welche Ziele eigentlich nur der Norm entsprechen und den Erwartungen von euch selber und eurem Umfeld.

Ich wünsche euch ganz viele Erkenntnisse bei der Spurensuche zu euch selber!

Nicht jeder Erkenntnis passt euch in den Kram, manche tun weh, manche machen traurig und wütend aber in der Summe geht es ab nun ums HINSCHAUEN und WAHRNEHMEN und das bringt auf Dauer mit vielen kleinen Bausteinen zusammen einen gesunden Körper und eine gesunde Seele.




maria & lilli - die seit 10 Jahren mein großer Lehrmeister in Sachen EIGENE BEDÜRFNISSE ist - wobei man leider feststellen muss, dass die Gesellschaft in der wir Leben, die Kinder genormt haben möchte und mit jedem Lebensjahr das Wort ANPASSUNG leider immer mehr an Bedeutung gewinnt.

Ich sehe es als meine wichtigste Erziehungarbeit an, meiner Tochter ein individuelles und trotzdem in der Gemeinschaft funktionierendes Leben zu ermöglichen.



3. April 2018

MØN - eine ganz besonders schöne Reise!

Eigentlich war ja Sylt geplant.... aber meine Mutter machte mit einem Mal einen Rückzieher und so sagten wir ab.
Was ich mir aber so nicht vorgestellt hatte: Ein abgesagter Urlaub ist wie ein weggenommenes Stück Schokoladentorte mit extra Trüffeln obendrauf. Also richtig großer Mist.

Da meine Freundin Petra Bilder aus Dänemark schickte, erinnerte ich mich an meinen Dänemark - Aufenthalt vor 40 Jahren (oh Gott wie doof sich das schreibt..... STEINALT) und ich begab mich spontan auf die Suche nach einem Haus in Dänemark und landete auf der Insel MØN im Süden von Dänemark.

Lilli durfte ihre allerbeste Freundin Lina mitnehmen und ich sag euch - das war so eine super Idee!!! Denn noch nie hatten wir so viel Zweisamkeit im Urlaub.
Die beiden Mädels sind ein so perfektes Team, dass sie wirklich IHR DING gemacht haben und sich in 8 Tagen nicht ein einziges Mal gestritten haben.




WARUM MØN?

Weil ich ganz oft zuerst etwas sehe und dann nicht davon loskomme. Das geht mir bei Ländern, Klamotten, Büchern, Rezepten und Männern so.
Ich landete bei meiner ersten Recherche auf MØN und die Insel war mir sofort absolut sympathisch!
Ich hatte die Hoffnung, dass sie mich ein bisschen an meine geliebte Bretagne erinnern würde -
und genau so war es auch! Ein bisschen Bretagne - rauh und ursprünglich mit unglaublich netten Bewohnern.


DIE FAHRT:
Von Hamm nach Bremen - Hamburg - Lübeck und über die Fehmarnsund - Brücke nach Fehmarn.
Quer über die Insel nach Puttgarden und dort auf die Autofähre. Für die Kinder ein tolles und spannendes Abenteuer - für uns ein Teures! 220 € für 45 Minuten Fahrtzeit ... allerdings Hin-und Rückfahrt - immerhin!
In Dänemark angelegt fährt man noch knapp 2 Stunden durch die schönste Inselgegend über zahlreiche Brücken bis man auf MØN ankommt.






UNSER HAUS:
Unser bezauberndes Holzhaus lag 100 Meter vom Strand entfernt und war ein himmlischer Ort der Ruhe und der Freude - wir haben ganz viel gelesen, Rommé & Kniffel gespielt und alle 3 Mädels haben gestrickt.
Linas Wunsch war, dass ich ihr Stricken beibringe und sie hat einen schönen Topflappen ( what else?) für ihre Mutter als Geschenk fertig bekommen.
Mehrmals am Tag ging es zu dem herrlichen Strand und zum Kletterbaum - die Kinder haben dort stundenlang im Baum gespielt und die Zeit vergessen - ein Leben wie in meiner Kindheit - man kam hungrig, durstig und schmutzig heim und war einfach nur glücklich!
Nicht wie das heute abläuft... da wird den Kindern ja schon für 30 Minuten Spielplatz ein Carepaket mit Reiswaffeln, Trinkflasche und Handy mitgegeben *augenverdreh*































DIE UMGEBUNG:

Schloß und Park LISELUND:
Der romantische Park aus dem Ende des 18. Jahrhunderts wurde von Antoine de la Calmette als Liebeserklärung an seine Frau Lisa angelegt.
Mein Mann hat mir immer noch nicht die Frage beantwortet, warum er mir noch keinen so schönen Garten angelegt hat....geschweige denn, ein Schloß gebaut!












 







STEGE:
Stege ist die Inselhauptstadt und im Mittelalter war sie einer der größten Heringslieferanten für ganz Dänemark.
Schnuckelige Geschäfte und vor allem 2 großartige Woll -Läden haben uns direkt zu noch mehr Strickprojekten verleitet.
Man hat dort ein paar nette Restaurants und Bars. Wer jedoch dort feine Esskultur oder volle Shoppingtaschen erwartet, der wird enttäuscht sein. Hier geht es UM SICH SELBST, um FAMILIE, um ZWEISAMKEIT, DREISAMKEIT.... man muss es mit sich selbst schon aushalten, um so viel Ruhe als angenehm zu empfinden.
Letztlich bringt einem nur die Natur Ablenkung oder eben besonders viel Nähe zu sich selbst - das entscheidet jeder für sich.


DER HAFEN:




DER GELIEBTE KLETTERBAUM:







MØNS KLINT:
Die 128 Meter hohen Kreidefelsen sind ein einzigartiges Naturschutzgebiet - nicht nur in Dänemark, sondern in der ganzen Welt!

Hier leben Wanderfalken, die schnellsten Tiere der Welt. Sie ernähren sich ausschließlich von Vögel - meist Tauben und Staren und fliegen im Sturzflug mit bis zu 300 km/Stunde!
Hier wachsen die ältesten Buchen Dänemarks mit mehr als 400 Jahren!
Hier wachsen zahlreiche Orchideenarten und zahlreiche seltene Pflanzen, die den großen Kalkgehalt des Bodens zu ihrem Vorteil nutzen.
Hier und nur hier lebt in Dänemark der Quendel-Ameisenbläuling - ein bildhübscher Schmetterling!
Hier findet man am Strand ganz viele versteinerte Rest des Tierlebens von vor 70 Millionen Jahren.
Hier sieht man nach jeder Tour aus wie ein mit Mehl bestäubter Bäcker, weil man immer mit den Kreidestückchen malt, wirft, spielt. Aber auch die zahlreichen Feuersteine sind spannend!

Man kann hier Wandern, Reiten, Radfahren, Lagerfeuer machen, Grillen, Übernachten, und Hunde an der Leine dürfen auch mit hin.
Besonders ist auch das GEO CENTER, in dem man viel über dieses Naturschutzgebiet erfährt. Leider öffnet es erst nach Ostern.
Es gibt dort zahlreiche Wanderrouten von kurz bis lang und alle sind leicht zu begehen, bis auf die, die wir gegangen sind!!!! 496 Stufen runter ans Meer und demzufolge 496 Stufen wieder rauf.
Lilli vorab ohne Meckern, dann Lina mit leichter Luftnot aber eisernem Willen.
Dann kam ich.... fluchend und mit Herzrasen - meine miese Kondition nach dem Winter verteufelnd!
Dann Frank - wie immer beherrscht und konditionell gut drauf- wachsam auf seine 3 Mädels schauend.
Dann weitere 250 Stufen bis zur tollsten Aussichtsplattform!

Aber DER AUSBLICK hat uns wirklich letztlich gnädig gestimmt. Allerdings wollte keiner von uns im Verlauf dieser Reise dort nochmal runter geschweige denn wieder rauf.
Die Bilder sind nicht bearbeitet - denn das denkt man bei den Farben! Ihr könnt genau erkennen, wann die Sonne kam - so so so irrsinnig schön sind die Farben!!!






 







 













 Und dann kam die SONNE heraus und tauchte alles in einen Farbtopf! So schön!!!!









 
















GOLF SPIELEN:
Kann man auf dem hübschen 18 Loch Course. Aber nicht nur GOLFEN, sondern auch KROLFEN - einem Mittelding aus Golf und Krocket.




KOPENHAGEN:
Nur 120 km entfernt und damit immer einen Ausflug wert ist Kopenhagen.
Ich war zutiefst beeindruckt von dieser schönen Stadt, die mich manchmal an Zürich erinnerte.
Allerdings war es ein schneereicher und lausekalter Tag und wir haben wirklich hinterher im Tivoli unter dem eiskalten Wind regelrecht gelitten und die Mädels nach 2 Stunden ins Auto gejagt - was bei einem Eintrittspreis von 140 € ( wobei da nur die Mädels freien Eintritt in die Fahrgeschäfte hatten) die 2 Stunden wirklich zu wenig waren.
Da aber auch keiner mit mir ins Riesenrad für 4 Jährige wollte, sondern  nur in die Achterbahn - war ich eh beleidigt!
Und nur so am Rande: Für wirklich keine Louis Vuitton Tasche der Welt würde ich in diese Achterbahn / Kettenkarusell / Rest auch nicht gehen!



 Lieblingsbild: Kinder beim Geld umrechnen...7er Reihe statt auswendig mit Taschenrechner im Handy ;o))











 






















Wir kommen wieder!

maria & lilli & lina

P.S. Ab heute geht es auch bei #INSTAGRAM wieder los!  Folgt mir gerne unter:

silkemariaschneider

Ich freue mich auf eine NEUE ZEIT!!!!!! Ab heute wird ganz viel anders und NOCH besser in meinem Leben!!!!